» » Wie unterscheidet sich schwarzer Tee von anderen Tees?

Wie unterscheidet sich schwarzer Tee von anderen Tees?

Eingetragen bei: Schwarzer Tee

Es gibt viele Hinweise darauf, dass das Trinken von Tee eine gesunde Erfahrung sein kann. Tee enthält Inhaltsstoffe, die im Kampf gegen Herzkrankheiten, Krebs und verschiedene stressbedingte Krankheiten nützlich sein können. In der westlichen Welt hat grüner Tee in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit bekommen. Schwarzer Tee bleibt jedoch weltweit ein beliebtes Getränk. Wenn Sie mit Schwarztee nicht vertraut sind, fragen Sie sich vielleicht, wie es sich von anderen Brühen unterscheidet.

Ein faszinierender Geschmack

Zunächst einmal hat schwarzer Tee einen herzhafteren Geschmack als andere Teesorten, insbesondere grüner Tee. Als ein Ergebnis kann eine Person, die an einer faszinierenden Geschmacksempfindung interessiert ist, zu schwarzem Tee angezogen werden. Der in China produzierte Schwarztee kommt in Sorten, die sowohl süß als auch würzig sind. Sie können auch einen schokoladigen Geschmack oder sogar einen an Orchideen erinnernden Geschmack enthalten.

Unterschiede in der Vorbereitung

Interessanterweise stammen schwarze, grüne und Oolong-Tees aus derselben Pflanze. Sie unterscheiden sich jedoch deutlich in der Art ihrer Vorbereitung. Oolong-Tees werden teilweise fermentiert, während Schwarztees vollständig fermentiert werden. Inzwischen kommen Kräutertees aus den Blüten, Blättern, Rinde und Samen anderer Pflanzen. Alle Tees können therapeutische Vorteile haben – aber welches ist das gesündeste für Sie?

Ist es so gesund wie Grüner Tee?

Bei all der Öffentlichkeit, die die gesundheitlichen Vorteile von grünem Tee umgibt, fragen Sie sich vielleicht, ob schwarzer Tee ähnliche therapeutische Wirkungen haben kann. Die kurze Antwort ist ein klares “Ja!”

Es ist wahr, dass grüner Tee Epigallocatechingallat oder EGCg, ein dynamisches Antioxidans enthält. Wenn Tee zu schwarzem Tee fermentiert wird, wird EGCg in andere Verbindungen umgewandelt. Infolgedessen glaubten Wissenschaftler anfangs, dass schwarzer Tee nicht so reich an gesundheitlichen Vorteilen wie grüner Tee sei.

Aber neuere Studien haben diese Ansicht geändert. Die Hauptbestandteile des schwarzen Tees – Theaflavin und Thearubigene – sind nicht nur dazu da, schwarzen Tee dunkel, reich und würzig erscheinen zu lassen. Sie können auch ein starkes Gegenmittel zu dem sein, was dir plagt.

Genauer hinsehen

Lassen Sie uns die gesundheitlichen Vorteile von schwarzem Tee genauer untersuchen. Eine umfangreiche Studie, die vom Nationalen Institut für öffentliche Gesundheit und Umwelt der Niederlande durchgeführt wurde, fand eine Verbindung zwischen dem Verzehr von Schwarztee und der Reduzierung des Schlaganfallrisikos. Eine Studie von mehr als 550 Männern über einen Zeitraum von 15 Jahren ergab, dass Flavonoide des schwarzen Tees die Produktion von LDL oder schlechtem Cholesterin senken. Dieses Cholesterin kann bei der Entwicklung von Schlaganfällen und Herzinfarkten eine Rolle spielen. Tatsächlich hatten männliche Probanden, die jeden Tag mehr als vier Tassen schwarzen Tee zu sich nahmen, ein geringeres Schlaganfallrisiko als Männer, die täglich nicht mehr als drei Tassen tranken.

In ähnlicher Weise fand eine Studie an der Boston School of Medicine heraus, dass der Konsum von schwarzem Tee die abnormale Funktion der Blutgefäße, die zu Schlaganfall oder Herzinfarkt führen, umkehren kann. Diese Verbesserung war innerhalb von nur zwei Stunden nach dem Trinken einer einzigen Tasse Schwarztee offensichtlich.

Eine Studie von mehr als 3.000 Erwachsenen in Saudi-Arabien ergab zudem, dass der Genuss von schwarzem Tee das Risiko für koronare Herzerkrankungen um bis zu 50 Prozent senken kann. Schwarzer Tee wird in der arabischen Nation gegenüber grünem Tee bevorzugt. Jeder der Tees, die aus der Kamelienpflanze stammen, enthält eine gesunde Dosis Polyphenole, die eine Form von Antioxidantien sind. Grüner Tee und schwarzer Tee enthalten mehr als das Zehnfache an Polyphenolen, die in Obst und Gemüse enthalten sind.

Wenn Sie die Menschen der Nationen von Japan und China untersuchen, werden Sie schnell feststellen, dass Teetrinker gesünder sind als Nicht-Teetrinker. Forscher stellen fest, dass japanische und chinesische Teetrinker weniger an Herzkrankheiten leiden. Darüber hinaus haben sie nicht die Art von Krebs, die viele Westler täglich bekämpfen müssen.

Dennoch ist es wichtig zu beachten, dass zusätzliche Untersuchungen durchgeführt werden müssen, um die Vorteile des Schwarztee-Konsums vollständig zu erforschen. Jane Higden vom Linus Pauling Institute erklärte in veröffentlichten Berichten: “Obwohl zahlreiche Beobachtungsstudien die Zusammenhänge zwischen Teeverzehr und den Risiken von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs untersucht haben, gibt es keine schlüssigen Beweise dafür, dass eine hohe Aufnahme von Tee beim Menschen schützt.”

Zusammenfassend

Es stimmt, dass nicht alle Tees gleich sind. Ob Sie jedoch schwarzen Tee oder grünen Tee als Getränk Ihrer Wahl wählen, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Wenn Sie einen vollmundigen Tee mögen, der eher exotisch ist, sollten Sie auf Ihrer wöchentlichen Einkaufsliste schwarzen Tee hinzufügen. Erfreulicherweise deuten Forschungen darauf hin, dass schwarzer Tee für gesundheitsbewusste Menschen ebenso geeignet sein kann wie grüner Tee. So können Sie sich schwarzen Tee gönnen, denn er weiß, dass er im Kampf gegen Krankheiten genauso wirksam sein kann wie grüner Tee.

Produktauszug, alle schwarzen Tee´s

Produktauszug, alle schwarzen Tee´s